plusBild.de Bildatlas
Startseite
plusBild.de Bildatlas
plusBild.de Bildatlas

.. der grosse Bildatlas im Internet

 
  Motorsport Infos  
  Motorsport Nürburgring  
  Motorsport Hockenheim  
  M.S. Arena Oschersleben  
   
  Urlaubsziele Aktuell  
  Urlaubsziele Städte  
  Urlaubsziele Eifel  
  Urlaubsziele Europa  
   
  Freizeit Möglichkeiten  
  Freizeit Veranstaltungen  
   
  AGB  
  Rechtliches  
  PictIntern  
  DTM Fahrerlager  

 
» Ihr gewählter Bildband: Infos u. Berichte
» Bildname: 07.04.07 / Vorbericht / DTM 2. Lauf in Oschersleben (14 von 16)
Ort: Oschersleben

 

 
07.04.07 / Vorbericht
 
 
 
 
  25.04.07 / Die DTM nach Hockenheim
 
 

2. Lauf DTM 2007

Motorsport Arena Oschersleben

4.-6. Mai 2007 02.04.2007

. 

DTM vor spannender Saison – zweiter Lauf im Norden

Nur zwei Wochen nach dem mit Spannung erwarteten Saisonauftakt am 22.April gastiert die DTM in diesem Jahr in der Motorsport Arena Oschersleben.

Vom 4. bis 6. Mai kommt die international erfolgreichste Tourenwagenseriezu ihrem zweiten Rennen 2007 auf die zuschauerfreundliche Rennstrecke inSachsen-Anhalt. Dann haben die 20 Topfahrer bereits die ersten Antwortengegeben auf solche Fragen wie: Kann Champion Bernd Schneider an seinenRekorderfolganschließen?

Findet der Titelträger von 2004, Mattias Ekström,zuseiner Bestform zurück?

Gelingt dem zweimaligen Formel-1-Weltmeister MikaHäkkinen der perfekte Start in die neue Saison?

Wie schlägt sich Le-Mans-RekordsiegerTom Kristensen?

Oder wie setzen sich DTM-Rückkehrer Gary Paffett und die Power-Ladys Vanina Ickx und Susie Stoddart in Szene?

Für die Motorsport Arena ist es gleichzeitig der erste große Auftritt nach dem aufwendigen Streckenumbau. Vor allem die erste Kurve nach Start und Ziel erhielt ein neues Layout. Die Gerade wurde verlängert und führt nun in einem 90-Grad-Bogen mit anschließender Rechtskurve auf den alten Streckenverlauf zurück. „Wir haben aus eigenen Mitteln etwa eine halbe Million Euro in den Umbau gesteckt“, sagt Geschäftsführer Peter Rumpfkeil.„Und wir freuen uns ganz besonders, dass die DTM als die Königsklasse des Tourenwagensports die neue Streckenführung einweiht.“

 

Mika Häkkinen: „Ich will auch in der DTM zeigen, was ich kann“

Das Erfolgsrezept der DTM bleibt unangetastet. Neben den großen Namen wie Häkkinen, Kristensen, Schneider oder Ekström mischen hoch talentierte junge Fahrer wie der viermalige Saisonsieger 2006, Bruno Spengler, oder der in einen aktuellen Audi A4 DTM aufgestiegene Timo Scheider das Feld auf. Für sein drittes Jahr kündigt Mercedes-Benz-Star Mika Häkkinen an: „Ich will auch in der DTM zeigen, was ich kann. Es ist in meinen Augen die beste Tourenwagenserie der Welt, da will ich beste Resultate holen.“ Nicht minder ehrgeizig präsentiert sich Mattias Ekström, der im Dezember 2006 das spektakuläre „Race of the Champions“ gewonnen hat, bei dem die Topfahrer verschiedener Klassen in Paris gegeneinander antraten. „In diesem Jahr will ich mit einem guten Ergebnis in die Saison starten, um gleich den richtigenImpuls für die folgenden Rennen zu setzen“, sagt der Schwede. „Das wird aber ein harter Kampf, denn in der DTM können viele gewinnen.“

 

Premium-Hersteller Audi und Mercedes-Benz erneut mit je zehn Autos

Auch in die Saison 2007 bringen die beiden Premium-Hersteller Audi und Mercedes-Benz jeweils zehn Fahrzeuge aus drei Jahrgängen an den Start. Beide Marken setzen jeweils vier Fahrzeuge der neuesten Generation ein, je vier aus dem Jahrgang 2006 und je zwei von 2005. Audi vertraut auf bewährte Teams und eine verjüngte Fahrermannschaft. Für die vier neuen, in den Bereichen Motor, Fahrwerk und Aerodynamik weiterentwickelten Audi A4 DTM, ist erneut das Team Abt Sportsline verantwortlich. Neu im Quartett ist Timo Scheider, der mit guten Leistungen den Aufstieg in ein aktuelles Rennfahrzeug schaffte. Seine Teamkollegen sind Mattias Ekström, Tom Kristensen und Martin Tomczyk. Die Teams Rosberg und Phoenix setzen je zwei 2006er Audis ein, die von den DTM-Neulingen Mike Rockenfeller, Lucas Luhr und Alexandre Prémat sowie von Routinier  Christian Abt gesteuert werden. Für das Kundenteam Kolles fährt erneut Vanina Ickx, ihr Teamkollege im 2005er Audi wird noch bekannt gegeben.

 

Großer Schritt bei Mercedes-Benz: Brandneue C-Klasse am Start .

Anfang März wurde sie vor großem Publikum auf dem Genfer Automobilsalon präsentiert: die neue AMG-Mercedes C-Klasse für die DTM 2007. Mercedes- Benz-DTM-Fahrerin Susie Stoddart durfte das neue Fahrzeug ins Rampenlicht fahren und gemeinsam mit Dr. Dieter Zetsche, dem Vorstandsvorsitzenden der DaimlerChrysler AG, vorstellen. Es ist bereits die dritte Generation dieses Modells; die erste datiert aus den neunziger Jahren. Mit 54 Siegen in sechs Jahren ist die C-Klasse zudem das erfolgreichste Fahrzeug der neuen DTM. Was die Fahrer der vier 2007er Rennfahrzeuge angeht, bleibt Mercedes- Benz bei der bewährten Erfolgsmischung. Bernd Schneider, Mika Häkkinen, Bruno Spengler und Jamie Green pilotieren sie für das Team HWA. Neu in einem der Vorjahresfahrzeuge ist dagegen ein guter alter Bekannter: Der DTM-Gesamtsieger von 2005, Gary Paffett, kehrt in die DTM zurück. Er bleibt daneben Testfahrer bei McLaren Mercedes in der Formel 1. „Meine volle Konzentration gilt aber der Vorbereitung der DTM-Saison“, sagt er. „Hier zu starten, ist kein Job nebenher, sondern meine Herausforderung als Rennfahrer.“ Seine Kollegen in den 2006er-Fahrzeugen sind Alexandros Margaritis, Daniel la Rosa und Mathias Lauda, der Sohn des dreimaligen F1- Weltmeisters Niki Lauda. Susie Stoddart fährt wie DTM-Neuling Paul di Resta eine C-Klasse aus dem Jahr 2005. Auch in der neuen Saison gilt: Die Rennwochenenden bieten neben dem hochkarätigen Rennsport der international erfolgreichsten Tourenwagenserie jede Menge weiterer Attraktionen – auf und neben der Rennstrecke. Die Talentschmiede für den Tourenwagennachwuchs, der ADAC Volkswagen Polo Cup, ist ebenso wieder am Start, wie die Formel BMW Deutschland, in der schon 15-Jährige antreten dürfen. Und auch die beiden attraktiven Markenpokale Seat Leon Supercopa und Porsche Carrera Cup zählen erneut zum Rahmenprogramm. Natürlich wird es auch im neuen Jahr wieder die Möglichkeit geben, im Fahrerlager Autogramme der Stars zu ergattern, beim Pit-Walk durch die eigentlich streng abgeschirmte Boxengasse zu gehen, sonntags mitten im Fahrerlager ein Open-Air-Konzert und die BUELL Stunt-Show zu genießen und vieles, vieles mehr. Die DTM 2007 bietet also wieder faszinierende Rennwochenenden zu fairen Preisen – und beste Unterhaltung für die ganze Familie.

.

Quelle:Motorsport Arena Oschersleben GmbH, Presse- und PR
  07.04.07 / WTCC -Test vom 10. - 13.04.2007
 
 
 

vorheriges Bild

 

» zurück zur Bildübersicht

 

nächstes Bild

 
 
 
 
 

plusBild.de ist ein Service der Ringinfo.de Ltd. (c) 2006, alle Rechte vorbehalten