plusBild.de Bildatlas
Startseite
plusBild.de Bildatlas
plusBild.de Bildatlas

.. der grosse Bildatlas im Internet

 
  Motorsport Infos  
  Motorsport Nürburgring  
  Motorsport Hockenheim  
  M.S. Arena Oschersleben  
   
  Urlaubsziele Aktuell  
  Urlaubsziele Städte  
  Urlaubsziele Eifel  
  Urlaubsziele Europa  
   
  Freizeit Möglichkeiten  
  Freizeit Veranstaltungen  
   
  AGB  
  Rechtliches  
  PictIntern  
  DTM Fahrerlager  

 
» Ihr gewählter Bildband: Infos u. Berichte
» Bildname: 19.04.2007 / Einstimmung auf die neue DTM-Saison (7 von 13)
 

 

 
19.04.2007 / Einstimmung
 
 
 
 
  19.04.2007 / DTM - Zeitplan 1.Lauf Hockenheimring
 
 

Rekordkulisse bei Präsentation läutet DTM-Saison ein

 

Das war eine gelungene Einstimmung auf die neue DTM-Saison, die am kommenden Wochenende auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg startet: Insgesamt 180.000 Zuschauer säumten nach offiziellen Polizeiangaben die Königsallee in Düsseldorf bei der DTM-Saisonpräsentation 2007. Unermüdlich waren die DTM-Fahrer am vergangenen Sonntag für die Zuschauer im Einsatz. Bei Fahraktionen auf der „Kö“, zahlreichen Interviews, beim Boxenstopp-Wettbewerb und natürlich beim Autogrammschreiben erlebten die Zuschauer einen gelungenen Sonntag. „Tolles Wetter und zigtausende begeisterte Fans machen die Vorfreude auf Hockenheim noch größer“, fasste Audi-Ass Mattias Ekström den Tag zusammen.

 

Der zweifache Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen war von der Kulisse in Düsseldorf beeindruckt: „Wenn sich bei einem Rennen wie in Hockenheim 35.000 Menschen im Fahrerlager drängen, ist das schon etwas Besonderes, aber der Zuspruch hier in Düsseldorf stellt alles in den Schatten, was ich in dieser Hinsicht bislang erlebt habe. In bestem Sinne allerdings… “ Auch DTM-Neuzugang Mike Rockenfeller, mit 23 Jahren einer der neuen jungen Fahrer im Audi-Werkskader, bilanzierte: „Ich habe noch nie in meinem Leben so viele Autogramme geschrieben.“

 

Ein Fazit lässt sich nach den Aussagen von Verantwortlichen und Fahrern auf jeden Fall ziehen: Die DTM wird 2007 noch spannender. Rekordmeister Bernd Schneider zeigte sich überzeugt: „Das Feld ist noch enger zusammengerückt, das Niveau der Fahrer noch höher als es eh schon war. Es wird unglaublich eng zugehen. Nur wer jedes Mal konstant in die Punkte fährt, hat eine Chance auf den Meistertitel.“

 

Ickx und Ekström gewinnen Boxenstopp-Duell gegen Stoddart/Häkkinen

Der erste Sieg der neuen Saison ging übrigens nach Ingolstadt. Beim Boxenstopp-TV-Duell setzte sich das Duo Vanina Ickx und Mattias Ekström gegen die Mercedes-Benz-Crew mit Susie Stoddart und Mika Häkkinen klar durch. In nur 7,7 Sekunden wechselte das gemischte Audi-Doppel das rechte Vorderrad am DTM-A4.

 

Nur einer fehlte beim gemeinsamen Auftritt aller DTM-Fahrer 2007 auf der großen ARD-Bühne auf der Königsallee: Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen. Aber der Däne hatte einen triftigen Grund. Seine Lebensgefährtin Hanne hatte nur wenige Stunden vor der Präsentation, am Samstagabend um Punkt 23 Uhr, einen Jungen zur Welt gebracht. Oswald ist bereits das dritte Kind der beiden.

 

Einen Vorgeschmack auf die vielen weiteren Attraktionen, die den Zuschauern an den DTM-Rennwochenenden geboten werden, gab es auch bereits in Düsseldorf. Zum einen präsentierten sich dort vor der tollen Kulisse natürlich auch die fünf Partnerserien der DTM: die Formel 3 Euro Serie, die Formel BMW Deutschland (die beim Auftaktrennen in Hockenheim jedoch nicht an den Start geht, stattdessen gibt im Badischen erstmals die Konzern-Schwesternserie MINI Challenge Gas), der ADAC Volkwagen Polo Cup, der Porsche Carrera Cup und der SEAT Leon Supercopa. Und als musikalisches Highlight gab es zum Abschluss der Veranstaltung ein halbstündiges Open-Air-Konzert auf der ARD-Bühne – mit einem begeisternden Auftritt der britischen Kultband „All Saints“.

 

Musikalisches Highlight in Hockenheim: Rockband „Reamonn“

Auch beim Saisonstart am Hockenheimring Baden-Württemberg gibt’s neben dem Sound der Rennmotoren weitere akustische Leckerbissen. Am Sonntagmittag wird die deutsch-irische Rockband „Reamonn“ den Zuschauern einheizen – traditionell beginnt die ARD-Chartshow um halb eins, zeitgleich mit der Öffnung der Boxengasse zum populären Pit-Walk. Ebenfalls sonntagmittags vor dem DTM-Rennen wird im Rahmenprogramm eine Dragster-Show gezündet. Und bereits am Samstag, 21. April, darf bei der SWR3-DanceNight neben der Südtribüne A gefeiert werden – auch dieser Programmpunkt ist schon DTM-Tradition. Einlass ist ab 17.30 Uhr. Für Inhaber eines DTM-Tickets ist der Eintritt frei. SWR3-Clubber zahlen vier Euro, alle weiteren Personen fünf Euro.

.

Quelle:Hockenheim-Ring GmbH, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  14.04.07 / DTM - Die Partnerserien
 
 
 

vorheriges Bild

 

» zurück zur Bildübersicht

 

nächstes Bild

 
 
 
 
 

plusBild.de ist ein Service der Ringinfo.de Ltd. (c) 2006, alle Rechte vorbehalten